Merkel kommt ins Guinnessbuch der Rekorde

Verschwörungstheoretiker

Exportabel

Verschwörungstheoretiker sind meist dumme Menschen. Sie ertragen den Zustand des Nichtwissens nicht, ersetzen ihn aber nicht durch Wissen oder die Einsicht, dass sie nichts wissen können, sondern durch Geraune. Sie sind religiösen Menschen in dieser Hinsicht sehr nahe. Immer alles erklären wollen, wie ätzend.

Andererseits sollte man aus den psychologischen Defiziten vieler Zeitgenossen keinen banalen Pragmatismus ableiten. Beispiel Gladio: Hätte in den 1980ern jemand  behauptet, was heute unbestritten ist, wäre er ein Fall für die Klapse gewesen.

Den USA ist – trotz Obama – fast jede Schweinerei zuzutrauen, das muss man leider so deutlich sagen. Uranbomben im Irak und massenhaft missgebildete Kinder. Hundertausende Tote und amerikanische Söldner, die sich in einer Art und Weise benommen haben, gegen die die Parisattentäter harmlos sind. Interessiert keinen, die Täter laufen frei herum. Stattdessen: Hysterie wegen Charlie Hebdo. Ohne die Amis gäbe es diesen Terrorismus nicht und die Charlie-Hebdo-Redaktion wäre noch…

Ursprünglichen Post anzeigen 350 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s