Bekanntes zur deutschen Dummheit

Der deutsche Sonderweg

Exportabel

Ulrike Herrmann bringt es in der taz mal wieder auf den Punkt. Es geht um Grexit:

Übrigens dürfen sich die Deutschen nicht beschweren. Wenn sie jährlich Exportüberschüsse von 200 Milliarden Euro einfahren wollen, dann muss es Länder geben, die Defizite akzeptieren und sich verschulden. Irgendwann ist dieser Kreditberg zu hoch – und das deutsche Geld verschwunden. Dies ist nicht nur in Griechenland passiert. Zwischen 2006 und 2012 haben deutsche Anleger rund 600 Milliarden Euro im Ausland verloren, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung errechnet hat. Diese Verluste wollen sich viele nicht eingestehen – und führen lieber eine „Grexit“-Debatte.

Meines Erachtens ist das immer noch Teil des deutschen Sonderwegs seit 1800. Die Angst vorm Fremden, vorm Versagen, die daraus resultierende regressive Lust auf Krieg und Lebensraum im Osten und nun der Exportwahn: All das ist nicht getrennt zu beobachten. Sachsen fungiert derzeit als der Kern deutscher Idiotie.

Daraus folgt Frust und…

Ursprünglichen Post anzeigen 253 weitere Wörter

Advertisements

2 Gedanken zu „Bekanntes zur deutschen Dummheit

  1. Manfred Peters

    Wer den Schwachsinn von „genova/müller/exportabel“ laufend auf seinen Blog exportiert, sollte sich auch mal dazu positionieren!
    Bsp.: Was hat die „SED-Barbarei“ mit Grexit zu tun?
    Gar nicht zu schreiben von seiner offensichtlichen Manie, dass alle, die die Zionisten kritisieren und besonders die „Ostlinken“, Antisemiten sind.
    Dazu auch gerade: http://www.nachdenkseiten.de/?p=24581#more-24581

    Antwort
  2. Manfred Peters

    „Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.“
    Da war´s denn wohl. Kannst meinen Kommentar oben löschen. Ich kommentiere nicht auf zensierten Blogs.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s