Ist das noch Satire? – Die Mitverantwortlichen hinter dem Anschlag auf Charlie Hebdo

Gesellschaftsschädliche Volksverhetzung?

Die Propagandaschau

Darf Satire alles? Im Prinzip ja. Natürlich darf sich ein Satiremagazin in einer freiheitlichen Gesellschaft über jedes Thema und jede Gruppe lustig machen oder deren Agenda auch in überspitzter Form kritisieren.

Die entscheidende Frage – und dies wird in den Medien völlig ausgeblendet – ist also nicht, was Satire darf, sondern, ob es überhaupt noch Satire ist, was die mutmaßlichen Täter letztlich zu ihrem Verbrechen getrieben hat. Die westlichen Medien, die sich jetzt scheinheilig vor „Charlie Hebdo“ stellen und in heuchlerischer Weise die angebliche Meinungsfreiheit verteidigen, behaupten, es sei Satire, was dort gegen den Islam vorgebracht wurde und es sei deshalb legitim, schließlich würden auch andere Religionen karikiert und müssten sich damit abfinden.

Tatsächlich hat aber das, was in den vergangenen Jahren über den Islam ausgekübelt wurde, nichts mehr mit Satire zu tun und es ist hier schon allein die Menge, die den Unterschied macht.

Dieser Unterschied, zwischen gesellschaftlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 524 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s