Über die „fein gesponnenen Legenden“ der Bolschewiki

Das Leninsche „Dekret über den Frieden“

Sascha's Welt

Haben die Bolschewiki gelogen? Nein. Doch das behaupten heutige Geschichtsfälscher erneut. Man kann und muß diese Lügen widerlegen. Es ist daher unumgänglich, sich die geschichtlichen Hintergründe genauer anzusehen, wenn man wissen will, wie es wirklich war und was z.B. die Ursachen für heutige Zustände in der Ukraine sind. So läßt sich genau rekonstruieren, welchen unermeßlichen Schaden der Renegat Trotzki damals anrichtete, als er 1918 in Brest-Litowsk entgegen der Weisung Lenins die Unterschrift unter den sowjetisch-deutschen Friedensvertrag verweigerte, was zur Aggression durch die Westmächte, zu heftigen Interventionskriegen und zu millionenfachem Raub an der jungen Sowjetunion führte. Andrej Postoronnim entlarvt hier auch die Lügen, welche die heutigen russischen Machthaber über die Sowjetgeschichte verbreiten…

Bei den bürgerlichen Parteien gehört es heute schon zum „guten Ton“ jede nur mögliche Teufelei, die direkt oder indirekt dem Ansehen der Sowjetunion schadet, all dem Wertvollen und Ehrenwerten unserer Vergangenheit hinzuzufügen. Vor dem Hintergrund eines fetten und bequemen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.551 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s