Der Schriftsteller Hansgeorg Stengel und die DDR

Der Schriftsteller Hansgeorg Stengel

Sascha's Welt

„Wenn man Meyers Taschenlexikon ‚Schriftsteller der DDR‘ Ausgabe 1974, folgen darf,“ schreibt der Autor Wolfgang Sellin, „– und man darf –, dann ist Hansgeorg Stengel (Hansgeorg in einem Wort ohne Bindestrich, wie er in unermüdlichen, variantenreichen Vergleichen mit mehr oder weniger prominenten Zeitgenossen hervorzuheben pflegt) im Jahre 1922 in Greiz geboren. Greiz, das rechnet Stengel spätestens seit dem erfolgreichen Weltraumflug des DDR-Kosmonauten Sigmund Jähn Ende August 1978 zum Vogtland: Wir Vogtländer sind ein prächtiger Menschenschlag und alles, was wir tun, tun wir für unsere Heimat, das Vogtland – so ähnlich klang es danach bei manchem Auftritt Stengels, und natürlich auch später, versteht sich … Von Stengel darf man mit Fug und Recht behaupten, er kennt seine Leute, ihre Lebens- und Wirkensumstände, er spürt den großen und kleinen Ärgernissen, Schiefheiten, Lächerlichkeiten nach. Er haßt Aufgeblasenheit, Hohlheit und Falschmünzerei und bekämpft sie mit sprachlicher Genauigkeit…“ [1] Hansgeorg Stengel war nicht nur ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 818 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s