Albrecht Müller: vom Querdenker zum Querfrontler

Albrecht Müller, Ken Jebsen, Frank Geppert

Exportabel

[UPDATE AM ENDE DES ARTIKELS, 14.11.2014]

Albrecht Müller, ehemaliger Mitarbeiter von Willy Brandt und Helmut Schmidt und heute Herausgeber der nachdenkseiten (siehe blogroll rechts), hat vor ein paar Tagen ein Interview veröffentlicht, das er dem Montagsdemoprotagonisten Ken Jebsen gegeben hat. Ich habe Müller im Vorfeld per Mail auf einige rechtsradikale Aussagen und Zusammenhänge in Bezug auf Jebsen aufmerksam gemacht und ihm geraten, auf die Veröffentlichung zu verzichten, da sie seinem Ruf und seiner Sache schadet. Leider ohne Erfolg.

Unter anderem nannte ich Müller folgendes Jebsen-Zitat:

Nationalzionisten haben Israel okkupiert wie Nazis 33 Deutschland okkupiert haben

Im Klartext: Juden sind Nazis, mehr oder weniger, und die Nazis kamen als Außerirdische. Wir haben nichts gegen Juden, aber die Zionisten sind das Übel dieser Welt, analog zu den Nazis, für die die Deutschen nichts können.

Müllers lange Antwort an mich waren ein Link auf einen Bericht der Deutschen Welle über die desolate Situation…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.175 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s