Wer ist hier der „Unrechtsstaat“?

Die Hintergründe des Mauerbaus

Miscelaneous

Erich Honecker – Politische Erklärung
vor der 27. Großen Strafkammer des Berliner Landgerichts
am 3. Dezember 1992

Diese Rede Erich Honeckers, die als politisches Vermächtnis gelten kann, übernehme ich von der DKP.

Gerade heute, da sich ein LINKER Politiker, Bodo Ramelow, hinreißen ließ – nur damit er und die LINKE an der Macht in Thüringen teilhaben können – die DDR als „Unrechtsstaat“ zu bezeichnen, ist diese Rede Erich Honeckers hochaktuell, wirft sie doch ein bezeichnendes Licht auf den politischen Zustand der Partei, die sich „Die LINKEN“ nennt! Und es zeigt, wohin diese Partei, die einst aus der SED hervorging, bereits gedriftet ist.

Ich empfehle als zusätzliche Information auch den Artikel „Warheit über die Hintergründe des Mauerbaus…“, der einige der Gründe für den Mauerbau nennt. Von dem Grund, von dem Erich Honecker hier spricht, wusste ich bisher nichts. Damit wird die unbedingte Notwendigkeit des Mauerbaus noch verständlicher.

Hier nun der Wortlaut…

Ursprünglichen Post anzeigen 5.725 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s