Unbedingt Angriffsbereit

Aufrüstung

Dann Links!

Im Jahre 1962 veröffentlichte der Spiegel einen Artikel mit dem wohlklingenden Titel Bedingt Abwehrbereit. Landesverrat schrie der damalige Verteidigungsminister Strauss. Die Zeiten haben sich gewandelt. Der Feind steht nicht mehr an der Grenze und deutsche Waffen sind im Ausland äußerst beliebt. Die deutsche Kriegslust wird heute nicht mehr durch die Entsendung von Soldaten befriedigt, sondern durch den Verkauf von Waffen. Das hat zwei charmante Vorteile: Erstens spült es Geld in die Kassen und zweitens erleiden Waffen eher selten Trauamta. So kann man den Traum von der Konfliktbeteiligung ohne die lästigen Konsequenzen leben.

Wie wichtig der Krieg auf der Welt für die Deutschen ist, ist offenbar nicht zu unterschätzen. Während Struck in seiner Zeit als Verteidigungsminister ein deutsches Reich bis an den Hindukusch erträumte oder zumindest meinte, dort gebe es deutsche Grenzen zu verteidigen, geht der Unionspolitiker Pfeiffer jetzt sogar noch weiter. Die Pläne Gabriels, keine Waffen mehr in Krisengebiete…

Ursprünglichen Post anzeigen 271 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s