War Jesus ein Kommunist? Oder: Die Psychologie des Faschismus

Die Psychologie des Faschismus

Der Mensch - das faszinierende Wesen

In den Diskussionen um Faschismus, Kapitalismus und Kommunismus begegnet mir ein Verständnis-Problem. Ob es ein Bewusstseins-Problem ist, möchte ich gerne mit Euch besprechen.

Es gibt, zumindest in Geschichten beschrieben, einen Menschen, der nicht faschistisch handelte, weil er einem anderen Geist folgte. Er demonstrierte, ohne zu demonstrieren, er schwafelte nicht über den Faschismus, war keiner von denen, die sich hinter den Masken des Faschismus versteckten. Er trat als Kämpfer auf die Bühne, nicht gegen den Faschismus, sondern demonstrativ für einen anderen Geist.

Die „Kirche“ machte aus seinen Geschichten ein Lehrstück faschistoiden Geistes, indem sie behauptete: Nur wer ihm folgt, kommt in das Himmelreich. Den Schwachen bestrafen, den Starken belohnen, das ist faschistoider Geist. Seine Macht den Starken entziehen und sie den Armen verfügbar machen, wäre eine „kommunistische“ Idee. Leider haben die Menschen, die dem Kommunismus frönten nicht verstanden, zu welch bösem Spiel der Kommunismus sich ohne diese Idee entwickeln würde.

Ursprünglichen Post anzeigen 141 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s