Inge Deutschkron

Inge Deutschkron

Blütensthaub

Die Deutschen zeigten heute wesentlich mehr Interesse und Empathie für das Schicksal der Juden als in früheren Generationen, meint Inge Deutschkron. Die Publizistin überlebte die Nazi-Zeit dank Otto Weidt, über den die ARD heute einen Film zeigt.

… Aber die Zeit in der Adenauer-Regierung mit dem Herrn Globke, diesem Staatssekretär, der alle diese Leute, seine Leute, also Nazis, in hohe Positionen setzte. Sehen Sie, ich kam in Ministerien und stand vor einem hohen Nazi. Das war fürchterlich für mich. Wenn sie mir zu mir sagten: „Aber hören Sie mal, Sie müssen es doch vergessen, vergeben können.“ Also wissen Sie, ich hab meine ganze Familie verloren. Ich wundere mich heute noch, dass ich still geblieben bin.

Das Dokumentarspiel „Ein blinder Held. Die Liebe des Otto Weidt“ ist heute ab 21 Uhr 45,  im Ersten zu sehen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s