Versammlungs- und Meinungsfreiheit im Staat Merkel?

Meinungsfreiheit

rundertischdgf

Unser Leser und auch bereits Gesprächsteilnehmer vor Ort Hans J. B. aus Hessen schickte uns heute diesen Brief zum Thema Meinungsfreiheit an der TU Berlin?

Da das Thema ‚Meinungs- und Versammlungsfreiheit und ihre immer stärker vorangetriebene Beschneidung‘ eines der Kernthemen ist, die den ‚Runde Tisch Niederbayern‘ ja auch direkt betreffen, erlaube ich mir, Sie auf einen diesbezüglich sehr interessanten Vorgang aufmerksam zu machen. (Das wird ganz sicherlich auch ein Schwerpunkt des „Runden Tisches DGF 2014“ sein)

Für den 26. November 2013 hatte die Fachschaft der Technischen Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Fakultät Wirtschaft und Management eine Veranstaltung mit Kurzvorträgen und einer Podiumsdiskussion angekündigt. Das Thema: „Zwischen Gleichberechtigung und Gleichmacherei – brauchen wir eine gesetzliche Frauenquote?“

Das paßte natürlich der AStA und einigen links-grünen Verächtern der Meinungsfreiheit nicht und sie machten Druck. Die Fachschaft der TU Berlin beugte sich in ekelhafter Selbstgeißelung diesem Druck, woraufhin einer der Referenden, Prof. Dr. Gerhard…

Ursprünglichen Post anzeigen 143 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s