Frankreich: der Teufel trägt marineblau

Frankreich – Front National

Theorie & Praxis

fnvon Georges Hallermayer

Der Teufel erhob sich wieder

28 Jahre nach dem Ende der Kollaboration mit dem Faschismus, 18 Jahre nach der Niederlage in Vietnam, 10 Jahre nach dem Ende im Kolonialkrieg in Algerien schlossen sich verschiedene revanchistische Strömungen unter dem langjährigen Vorsitzenden Jean-Marie Le Pen zum Front National zusammen. Der antifaschistische Konsensus, während des Widerstands von Kommunisten und Gaullisten begründet und 1944 im Aufbau-Programm des Nationalrats des Widerstands (C.N.R.) niedergelegt, sorgte dafür, dass Jean-Marie Le Pen die nach dem Wahlgesetz von 1976 benötigten 500 Unterstützer-Unterschriften von gewählten Volksvertretern für seine Kandidaturen nicht erreichte. In den 70er Jahren fiel der FN mehr durch die antisemitischen Ausfälle und rassistischen Beleidigungen durch seinen Vorsitzenden auf, der es auf insgesamt über zwanzig rechtskräftigen Verurteilungen brachte. Aber in den 80er Jahren begann sich die neoliberale Phase des Finanzkapitalismus auch in Europa mit Schließung und Verlagerung von Fabrikationsanlagen in der Kohle- und Stahlindustrie auszuwirken. Der…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.333 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s