Goldbad auf dem Bundesplatz

Grundeinkommen (19)

DurchEinAnderBlog

Neunzehntes Gespräch über das bedingungslose Grundeinkommen

Gruppenbild mit Damen

Beate Fehle: Gestern um die Mittagszeit wurde die „Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen“ in Bern eingereicht. Wer nicht ganz medienlos lebt, hat es ziemlich schnell an den spektakulären Bildern gemerkt, die schon wenige Stunden später im Netz oder im „Blick am Abend“ erschienen. Wie war’s?

Ina Praetorius: Zehn Minuten, bevor ich gestern im Morgengrauen auf den Zug gespeedet bin, hatte ich noch die Pressemeldung der „Generation Grundeinkommen“ in der Mailbox. Interessanterweise hatte man mich nämlich – als Mitfrau im Initiativkomitee – nicht vorher über die Planungen zum 4. Oktober informiert. Ich hatte zwar Gerüchte gehört, dass grosse Dinge geschehen würden, mehr aber nicht. – Zum Glück hatte ich dann wenigstens drei Stunden Zeit, um mich innerlich auf einen Bundesplatz voller Goldstücke vorzubereiten. Ab Zürich waren wir dann sieben Frauen aus der postpatriarchalen Szene, ab Bern Hauptbahnhof acht.

Beate Fehle: Und dann?

Ursprünglichen Post anzeigen 706 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s