Erlernte Hilflosigkeit – wie man das Volk wehrlos macht

monopoli

Wie macht man ein Volk gegenüber seiner Regierung wehrlos?  Indem man erlernte Hilflosigkeit erzeugt.
Das erzeugt man mit einer Entschuldigungs-Selbstverantwortungs-Moral der Zivilgesellschaft. Funktioniert hervorragend. Lauter sinnfreier Blödsinn, klingt gut, ist aber nur das Deckmäntelchen für sozialfeindliche Politik.

Die fehlende Fähigkeit abstrakt zu denken, komplexe Ideen und Zusammenhänge zu begreifen, Ursachen zu definieren und die fehlende Fähigkeit aus Erfahrungen und Fehlern (Negativschlussfolgerung) zu lernen sind ein deutlicher Hinweis auf eine immer dümmer werdenden Gesellschaft.

Scheibchen-Analysen nach Salamitaktik und Subproblem-Bewältigung sowie Umdefinition durch kreative Worterfindung führen nicht zur Lösung. Sie sind ein Irrweg der auf fürchterlich intelligente Weise blöd macht. Die Leute lernen nicht Probleme zu lösen, sondern sie zu zerkleinern um sie dann aus den Augen zu verlieren.

Was hier herangezüchtet wird ist eine Arschkriegergesellschaft die nur noch Ja sagt und klatscht, wenn die Lampe „Applaus“ leuchtet. Kermit der Frosch wäre begeistert.
Das diese Gesellschaft in Depression verfällt, wird angesichts…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.359 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s